SUN SEA & SELLING HOUSES! - Click for info!

Gemeinschaftsgebühren in Spanien: Wofür sind sie?

Posted by Jamie on 28/11/2022
Image

Wenn Sie in Spanien eine Immobilie kaufen, müssen Sie höchstwahrscheinlich einer Wohnungseigentümergemeinschaft beitreten, die im Spanischen umgangssprachlich als „la comunidad“ bezeichnet wird.

Der Eigentümer eines Gebäudes (z. B. eines Wohnblocks) oder eines Gebäudekomplexes, in dem es gemeinsame Einrichtungen gibt, muss per Gesetz Mitglied werden.

Im Allgemeinen hat dies nicht viel zur Folge. Ihre Beteiligung an der „comunidad“ kann so groß oder so klein sein, wie Sie es wünschen. Zumindest aber müssen Sie einen monatlichen Beitrag zahlen.

Wer leitet die Wohnungseigentümergemeinschaft?

Die Leitung der Gemeinschaft erfolgt kollektiv, meist auf freiwilliger Basis, wobei ein Mitglied jährlich die Rolle des Präsidenten (manchmal auch des Schatzmeisters) übernimmt.

In Ihrer „comunidad“ werden Sie vielleicht feststellen, dass es eine Person gibt, die in der Regel viel Freizeit hat und immer mit dieser Aufgabe betraut wird. Oder Sie stellen fest, dass jedes Jahr eine Wahl stattfindet und die interessierten Kandidaten auf einen Stimmzettel gesetzt werden.

Meistens handelt es sich jedoch um eine Aufgabe, die niemand besonders gerne ausübt. In diesem Fall kann der Vorsitz im Jahresrhythmus von Eigentümer zu Eigentümer weitergegeben werden. Wenn Sie zum Beispiel in einem Haus mit zehn Wohnungen wohnen, können Sie alle zehn Jahre den Vorsitz übernehmen.

Wenn dies jedoch nicht möglich ist, kann durch Mehrheitsbeschluss beschlossen werden, dass ein „Gestor“ (oder Verwalter) mit dieser Aufgabe betraut wird. Dies ist jedoch mit zusätzlichen Kosten für alle verbunden.

Die Funktion der „comunidad

Die „comunidad“ ist für den reibungslosen Betrieb des Gebäudes oder des Komplexes verantwortlich und arbeitet im Interesse aller Hausbewohner.

Sie ist vor allem für die Aufstellung und Genehmigung des Jahresbudgets zuständig, in dem u. a. die Rechnungen für die gemeinschaftlichen Versorgungseinrichtungen, Versicherungen, Instandhaltungs- und Reinigungskosten berücksichtigt werden, und beauftragt Fachleute mit der Durchführung dieser Arbeiten im Laufe des Jahres.

Die „comunidad“ hält jedoch auch regelmäßige (oft monatliche) Versammlungen ab, bei denen Probleme zwischen den Bewohnern besprochen oder Verbesserungsvorschläge gemacht werden können.

Der Präsident der Gemeinde ist immer eine nützliche Person, die man kennen sollte. Er kann Ihnen am besten helfen, wenn Sie Probleme mit Nachbarn oder den Einrichtungen haben.

Zahlung der Gemeinschaftsgebühren

Die große Mehrheit der Immobilien in Spanien wird als Eigentum verkauft. Das bedeutet, dass sie Ihnen direkt gehören. Wenn Sie jedoch in einem Gemeinschaftsgebäude oder in einem Komplex mit Gemeinschaftseinrichtungen wohnen, besitzen Sie nur einen Teil des Grundbesitzes.

Das Budget für die Instandhaltung dieser Gemeinschaftsanlagen wird daher anteilig unter den Eigentümern aufgeteilt, je nach Größe der Immobilie.

Jedes Mitglied muss eine monatliche Gebühr zahlen, die normalerweise per Lastschrift eingezogen wird.

Die Gemeinschaftsgebühren können stark variieren, liegen aber normalerweise zwischen 30 und 120 Euro pro Monat.

Faktoren, die die Kosten beeinflussen

Die Höhe der monatlichen „comunidad“-Gebühren hängt stark von den Einrichtungen ab, über die Ihr Gebäude oder Ihre Wohnanlage verfügt.

Wenn die Wohnanlage über ein Schwimmbad, einen Fitnessraum, Sportplätze, Gärten und Garagen verfügt, müssen diese Einrichtungen gepflegt, gereinigt und gewartet werden. Wenn es einen Sicherheitsdienst oder einen Concierge gibt, muss dieser auch bezahlt werden. Daher werden Sie mehr bezahlen müssen.

Wenn Sie jedoch in einem Wohnblock leben, der nur einen gemeinsamen Flur und einen Aufzug hat, sind Ihre Kosten viel geringer.

Allerdings sind Aufzüge ein großer Kostenfaktor. Sie erhöhen die Stromkosten in den Gemeinschaftsräumen erheblich und erfordern außerdem einen guten Wartungsvertrag, damit niemand darin stecken bleibt oder der Aufzug nicht mehrere Tage am Stück ausfällt.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der die Gemeinschaftskosten beeinflusst, ist die Versicherung. Je älter die Gebäude sind, desto höher sind natürlich auch die Versicherungskosten.

Zusätzliche Arbeit und zukünftige Projekte

Der Jahreshaushalt der Gemeinde wird immer einen Überschuss aufweisen. Dieser kann später für größere Projekte wie Gebäuderenovierungen oder zur Deckung unvorhergesehener Kosten, die nicht durch Versicherungen gedeckt sind, verwendet werden.

So kann die Gemeinde beispielsweise alle fünf bis zehn Jahre beschließen, dass die Fassade oder die Flure ein wenig schäbig aussehen und gestrichen werden müssen. Für solche Projekte kann der Überschuss verwendet werden, anstatt jeden Eigentümer zur Kasse zu bitten.

Wenn die Überschüsse jedoch die Kosten nicht decken, ist ein „Dérama“ erforderlich.

Das kommt zwar nicht oft vor, aber wenn, dann trifft sich die Gemeinschaft und beschließt, ebenfalls mit Mehrheit, welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Anschließend werden drei Kostenvoranschläge eingeholt, bevor sich die Gemeinschaft für einen entscheidet, und die Kosten werden unter den Eigentümern aufgeteilt (in der Regel in Raten über einen langen Zeitraum, zusätzlich zu den Gebühren der Gemeinschaft).

Beim Kauf einer Immobilie ist es wichtig, sich über die monatliche Gemeinschaftsgebühr zu informieren und herauszufinden, ob bereits ein „Derrama“ vorhanden ist oder ob noch Arbeiten anstehen, für die Sie zahlen müssen.

In den meisten Fällen sind diese Arbeiten notwendig und können auf lange Sicht sogar von Vorteil für Sie sein. Wenn Sie beispielsweise eine Wohnung im fünften Stock in einem Gebäude ohne Aufzug kaufen und der Einbau eines Aufzugs geplant ist, wird dies den Wert Ihrer Immobilie in Zukunft erheblich steigern.

Außerdem gibt es Gemeinden, die mehrere hundert Wohnungen umfassen. Wenn die Kosten auf diese aufgeteilt werden, kann die Summe insgesamt recht gering sein.

Wie hoch sind die Gemeinschaftsgebühren in Spanien?

Die Gemeinschaftsgebühren können sehr unterschiedlich sein. Die Zahlen können Ihre Entscheidung für oder gegen den Kauf einer Immobilie beeinflussen; deshalb ist es wichtig, dass Sie die Höhe der Gebühren im Voraus kennen.

Die Gebühren können bis zu 10 Euro pro Monat betragen, z. B. in einem Mehrfamilienhaus ohne Aufzug, in dem jemand kostenlos die Rolle des Hausmeisters übernimmt und die Bewohner abwechselnd die Gemeinschaftsräume reinigen.

Im Gegensatz dazu können sie bis zu 300 Euro betragen, wenn Sie in einer erstklassigen Wohnanlage mit modernsten Wellness- und Sporteinrichtungen sowie einem Sicherheitsdienst und Concierge vor Ort wohnen.

Im Durchschnitt liegen die Gemeinschaftskosten in Spanien jedoch bei etwa 40 Euro pro Monat.

Holen Sie sich Ihre spanische Traumimmobilie mit Micasamo

Das Konzept der „comunidad“ mag Ihnen fremd oder unbekannt vorkommen, aber es muss Sie nicht schrecken.

Wir von Micasamo helfen Ihnen bei jedem Schritt auf diesem Weg. Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service, einschließlich einer kostenlosen Beratung mit Rechts-, Finanz- und Wohnsitzberatern, einer Umzugsberatung, einer Immobilienberatung, um das richtige Objekt für Sie zu finden, exklusiven Besichtigungsreisen und einem laufenden erstklassigen Kundendienst und mehr.

Wenn Sie von der Idee begeistert sind, nach Spanien umzuziehen, steht Ihnen das Micasamo-Team zur Seite. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an hello@micasamo.com und teilen Sie uns mit, was Sie suchen, damit wir einen Termin vereinbaren können, an dem wir Ihre Anforderungen an die Wohnungssuche besprechen können.

sidebar.php

A selection of our featured properties....

Centrally Located 4 Bedroom Villa in La Manga Club LMC029

€1,650,000

La Manga Club - Central Location - Elevated Plot - South Facing This perfectly located villa in the heart of La Manga Club is just a few minutes' walk from Las Sabinas Commercial Centre, the...

  • 4 Beds
  • 4 Baths
  • 559m2
New build

Three Bedroom Las Orquideas Penthouse LOPH08

€635,000

Only 2 Now Available! La Manga Club Golf Resort - Swimming Pool - Luxury - Golden Visa Property These penthouses sit proudly at the top of the prestigious La Manga Club and feature...

  • 3 Beds
  • 2 Baths
  • 143m2
New build

Two Bedroom Las Orquideas Penthouse Apartment LAOR2PH

€510,000

Only 2 Now Available! La Manga Club Golf Resort - Swimming Pool - Luxury - Golden Visa Property These penthouses sit proudly at the top of the prestigious La Manga Club and feature...

  • 2 Beds
  • 2 Baths
  • 118m2

Five Bedroom Villa with Stunning Views LMC020

€1,375,000

Private Pool - Sea Views - La Manga Club - Terraces Wonderful villa in the hills of La Manga Club, with amazing views of the Mar Menor, La Manga Club, the golf courses, and the surrounding...

  • 5 Beds
  • 4 Baths
  • 300m2

Stunning Six Bedroom Villa in La Manga Club LMC021

€1,125,000

Six Bedrooms - Private Pool - La Manga Club - Mountain and Golf Views  This stunning modern villa in La Manga Club is located in the Monte Mares community, with stunning views of...

  • 6 Beds
  • 5 Baths
  • 300m2